Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Finanzielle Förderung zur Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze

Sie schaffen eine neue Stelle, um Menschen mit Behinderungen auszubilden oder zu beschäftigen? In diesem Fall können Sie sich die Investitionskosten bezuschussen lassen.

Förderhöhe

Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Einzelfall.

Voraussetzungen

Die Förderung ist möglich, wenn Sie einen besonders betroffenen schwerbehinderten Menschen ohne gesetzliche Verpflichtung, das heißt über die Pflichtquote hinaus, einstellen. Die Stelle sollte längerfristig schwerbehinderten Menschen vorbehalten sein.

Weitere Voraussetzung ist, dass Sie einen Arbeitsplatz für einen Menschen schaffen, der entweder nach einer längeren Arbeitslosigkeit von mehr als zwölf Monaten oder im Anschluss an eine Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen eingestellt wird. Alternativ sollte die Stelle die Arbeitsbedingungen des Betroffenen verbessern oder eine drohende Kündigung abwenden.

Als Arbeitgeber müssen Sie sich angemessen an den Gesamtkosten beteiligen.

Zuständige Stelle

Ihren Antrag stellen Sie beim örtlichen Integrationsamt.

Artikel empfehlen

Login geschützter Bereich

Bitte geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.

Nutzername oder Passwort falsch.