Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Eingliederungszuschuss nach Aus- oder Weiterbildung

Wenn Sie Menschen mit Behinderungen in Anschluss an eine Aus- oder Weiterbildung beschäftigen, können Sie einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt beantragen.

Förderhöhe

Der Zuschuss kann bis zu 70 Prozent des Arbeitsentgelts betragen.

Voraussetzungen

Sie haben Anspruch auf die Förderung, wenn Sie den betroffenen Mitarbeiter nach einer abgeschlossenen Aus- oder Weiterbildung übernehmen und schon während der Aus- oder Weiterbildung Zuschüsse erhalten haben.

Förderdauer

Die Zuschüsse können über zwölf Monate gezahlt werden.

Zuständige Stelle

Die Zuschüsse zahlt der zuständige Rehabilitationsträger, also die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die Rentenversicherung.

Artikel empfehlen

Login geschützter Bereich

Bitte geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.

Nutzername oder Passwort falsch.